Dienstag, 6. Juni 2017

[Statistik] Mai 2017

Gelesene Bücher/Gehörte Hörbücher  

2 / 1
Veronika Mauel - Fallen Princess
Joanna Shupe - Verführerisch wie Gold
Emily Bold - Urlaub mit Mr. Grey

Begonnene Bücher
  • Der Kuss der Lüge von Mary E. Pearson
  • Entzaubert von Julia Adrian
  • Shopaholic to the Stars von Sophie Kinsella
  • Vamp City 2 von Pamela Palmer
  • Lucian von Isabel Abedi
  • Royal Passion von Geneva Lee
  • Nachtherz von J.R. Ward
  • Herzkönigin von A. G. Howard

Gelesene Seiten/Gehörte Minuten
452  / 162

Neuzugänge 
Kylie Scott - Dirty, Sexy, Love
Ewa A - 1001 zauberhafte Wünsche
Stephanie Laurens - Ein unmöglicher Gentleman (RE)
Joanna Shupe - Verführerisch wie Gold (RE)
Mary E. Pearson - Das Herz des Verräters (RE)

Challenges 
Impress Challenge: 2
Märchen Challenge: 3 Aufgaben / 4 Zusatzaufgaben
Team Vampir: 2 Aufgabe / 3 Rezi
Protagonisten: 7 Männer / 6 Frauen 
Jahreschallenge: 14 Bücher / 8 Hörbücher 

Rezensionen ausstehend
Print
Joanna Shupe - Verführerisch wie Gold

Blogbeiträge
7 (3 Rezensionen)

Rückblick
Langsam komm ich wieder in Schwung und kann endlich aufholen. Es warten so viele tolle neue Bücher auf mich und ich muss endlich einige beenden.
Dazu hab ich heute über ein paar begonnene Bücher Kaffee geleert > Fazit: Die müssen endlich gelesen ins Regal. 

Plan für Juni
- Ein paar begonnene Bücher beenden.

Donnerstag, 18. Mai 2017

[Top Ten Thursday] 10 Bücher von deiner Wunschliste

By Steffis Bücherbloggeria
Nur 10 ist wirklich schwer! ;)
Hier ist meine Auswahl:


  1. Margaret Atwood - Der Report der Magd
  2. Kendare Blake - Der schwarze Thron 1 - Die Schwestern
  3. Rhiannon Thomas - Ewig
  4. Erin Summerill - Auf immer gejagd
  5. Derek Landy - Demon Road 1 - Hölle und Highway
  6. Melinda Salisbury - The Sleeping Prince - Tödlicher Fluch
  7. Carrie Price - New York Diaries - Sarah
  8. Erin Watt - Paper Princess Bd. 1
  9. Holly Black - Der Prinz der Elfen
  10. Jodi Ellen Malphas - Mit allem, was ich habe




Freitag, 12. Mai 2017

[Rezension] Ally Taylor - New York Diaries: Claire

Willkommen in den 30ern.

Inhalt 
(c) Droemer Knaur

Chaotisch, sexy und hochromantisch: Das sind die New York Diaries!
Im Herzen von New York City steht das Knights Building, ein ziemlich abgelebtes Wohnhaus. Etwas schäbig und daher nicht ganz so teuer, ist es perfekt für Frauen, die frisch in die Stadt gekommen sind, um ihre Träume zu jagen oder vor ihrer Vergangenheit zu fliehen. Weg vom College oder der Universität, weg von der Familie, weg von der alten Liebe, die nicht gehalten hat ... bereit für alles, was jetzt kommt.
Auch Foodkritikerin Claire Gershwin kommt als Suchende in die aufregendste Stadt der Welt. Innerhalb kürzester Zeit hat sich ihr Status von „in einer Beziehung, lebt in London und hat einen tollen Job“ zu „Single, arbeits- und obdachlos“ geändert. Claire ist viel zu pleite, um sich ein eigenes Appartement leisten zu können, deswegen zieht sie kurzerhand in den begehbaren Kleiderschrank ihrer Freundin June, die im Knights Building wohnt. Doch werden sich hier ihr Träume und Hoffnungen erfüllen? (Quelle: Droemer Knaur)


Rezension
Ich hab den Roman gekauft, weil ich einige positive Rezensionen gelesen habe. Ich bin sehr schnell in die Welt von Claire eingetaucht. 
Hat nicht jeder eine Freundin, die sich von einer Beziehung in die nächste stürzt. Auch ich hatte eine klares Bild vor mir, als ich den Roman gelesen habe. ;)

Claire ist teilweise sehr nervig. Was sie nicht unbedingt unsympathisch macht, aber in manchen Momenten würde man sie gerne einfach nur schütteln. Der Einblick in ihr Tagebuch ist ein schöne Abwechslung und wirklich lustig geschrieben. 

Im Mittelpunkt steht natürlich die Hauptfrage: Jamie oder Danny. Jamie ist die Teenager-Liebe von Claire und hat ihr damals das Herz gebrochen. Wie es der Zufall will, wohnt er genau über der Wohnung, in die sie zieht. Danny ist ihr ehemals Bester-Freund und nun ihr Mitbewohner. 

Als 30-jährige holt sie nicht nur ihre Vergangenheit ein, sondern auch die Realität. Es nicht mehr alles, wie früher und sie muss sich mit Studentenjobs über Wasser halten und im Schrank ihrer besten Freundin wohnen. Sofort bekommt man einen Eindruck, wie hart der Einstieg in New York ist.

Sehr humorvoll ist Claires Familie, die bereits zu Beginn vorgestellt wurde. Bei so einer Mutter bleibt nur die Flucht nach vorne. ;)

Der Roman ist super geschrieben und man kann das Buch nur schwer weglegen. Die Idee der abwechselnden Autoren ist auch eine tolle Idee für eine Serie. Sarah (2.Teil) wurde bereits ein wenig im 1.Teil vorgestellt. Freu mich schon auf ihre Geschichte.

Fazit
Freue mich auf ein Wiedersehen im Knights Building.




Serie - New York Diaries
Claire
Sarah 
Phoebe
Zoe

Donnerstag, 11. Mai 2017

[Rezension] Julia Adrian - Die Dreizehnte Fee / Erwachen

Märchen und ihre wahre Geschichte.

Inhalt 
(c) Drachenmond Verlag

Ich bin nicht Schneewittchen.
Ich bin die böse Königin.
Für tausend Jahre schlief die Dreizehnte Fee den Dornröschenschlaf, jetzt ist sie wach und sinnt auf Rache. Eine tödliche Jagd beginnt, die nur einer überleben kann. Gemeinsam mit dem geheimnisvollen Hexenjäger erkundet sie eine Welt, die ihr fremd geworden ist. Und sie lernt, dass es mehr gibt als den Wunsch nach Vergeltung.
»Kennst du das Märchen von Hänsel und Gretel?«, frage ich flüsternd. Er braucht mir nicht zu antworten, er weiß, dass nicht alle Märchen wahr sind. Nicht ganz zumindest.
Es gibt keine Happy Ends, es gab sie nie. Für keine von uns.
(Quelle: Drachenmond Verlag)
Rezension
Ich habe den ersten Roman von "Die Dreizehnte Fee" begonnen und ehrlich gesagt nichts Näheres zum Inhalt gewusst. Nur das es um Märchen geht. 

Klassischerweise ging es gleich mit einer schlafenden Frau los, die aus ihrem Schlaf erweckt wird. Ungewöhnlich: Es handelt sich hierbei um die böse dreizehnte Fee. Somit ist man gleich im Geschehen und begleitet die Fee in ein Abenteuer und den Kampf gegen ihre Schwestern.

Dabei trifft sie nach dem Erwachen auf den Hexenjäger, der sie als Geisel nimmt und ihren schwächlichen Prinzen, der sie erweckt hat. Bereits als sie den Turm und das Dornengestrüpp verlassen, begegnen sie der ersten Fee. Der Prinz und sein Gefolge fallen ihr so gleich zum Opfer und der Jäger & die Fee fliehen in ein Haus mit 7 Zwergen. 

Von Rapunzel geht es weiter zu Schneewittchen bis hin zu Hänsel und Gretel. Auch die Regeln der Märchen (Die Sieben) oder was mit Hänsel und Gretel danach passiert ist, werden schlüssig erklärt. Die Geschichte ist aber keinesfalls zimperlich. Es sterben sehr viele Personen und die Vorgeschichten der Feen sind wirklich sehr bewegend. Dadurch wird es nie langweilig und man hofft, dass man mehr über die Feen und ihr Reich erfährt.

Sehr geheimnisvoll ist der Hexenjäger. Einerseits beschützt er die Fee, aber auf der anderen Seite benutzt er sie nur für seinen Rachfeldzug. Bin gespannt, wie es mit den beiden weitergeht.

Mir hat der Roman sehr gut gefallen und ich habe sofort mit der Fortsetzung begonnen. 

Fazit
Ungewöhnlich und sehr spannend!




Serie - Die Dreizehnte Fee
1. Erwachen
2. Entzaubert
3. Entschlafen

Mittwoch, 10. Mai 2017

[Rezension] Veronika Mauel - Fallen Princess: Die wahre Geschichte von König Drosselbart

Mein Lieblingsmärchen


(c) Carlsen Verlag / Dark Diamonds
Inhalt
»Oftmals wünschte ich, ich wäre keine Prinzessin, denn dann läge nicht die Last eines ganzen Volkes auf meinen Schultern.«
Isabellas Leben ist das einer wahren Märchenprinzessin. Ihr Reichtum und ihre Schönheit locken die angesehensten Männer in Scharen in ihre Nähe. Ob Prinzen oder hochrangige Kaufleute, ein jeder will um ihre Hand anhalten. Doch Isabella ist wählerisch und keiner ist ihr gut genug. Einen nach dem anderen stößt sie vor den Kopf, bis ihrem Vater eines Tages der Kragen platzt und er sie zur Strafe dem nächstbesten Mann übergibt, der sie haben will. So wird Isabella plötzlich die Frau eines ruppigen Bettlers, der ihr nichts zu bieten hat als eine armselige Hütte und ein hartes Leben. Jedoch steckt weit mehr hinter dem Mann, der sich als Einziger nicht von ihr herumkommandieren lässt… (Quelle: Carlsen Verlag / Dark Diamonds)
Rezension
Ich liebe das Märchen von König Drosselbart und es hat mich auch schon als Kind fasziniert. Nachdem ich den Roman von Veronika Mauel gelesen habe, konnte ich mehr und mehr Ähnlichkeiten zu "Der Widerspenstigen Zähmung" von William Shakespeare erkennen. Wenn auch die Prinzessin beim Märchen keine Schwester hat, die sie in diese Lage bringt. 

Der Roman hat mir sehr gut gefallen und ich bin regelrecht über die Seiten geflogen. Allerdings hab ich etwas Neues vermisst und ab dem Einzug von Isabella im Schloss als Ankleiderin, wurde es leider sehr verwirrend bzw. wurden manche Situation sehr einfach gelöst. Schade, da es vor allem bis zur Mitte des Romans eine sehr starke Geschichte ist.

Leider blieb auch der Hinweis offen, warum die Königreiche so aufgeteilt sind und warum die Leute alle arm sind. Es gab eine kurze Erklärung dazu, aber es wurde nicht näher darauf eingegangen, wie es dazu kam. Beim ersten Hinweis hab ich vermutet, dass die Geschichte in Richtung Dystopie geht.  

Isabella hat eine Vorgeschichte bzw. gab es in ihrem Fall einen Grund (anders als beim Märchen), warum sie sich so unerträglich verhält. Das finde ich sehr nett und dadurch macht die Wandlung ihres Charakters auch mehr Sinn. 

Alessio ist ein sehr bodenständiger Prinz, der eher praktisch denkt. Sehr schön finde ich bei ihm den Aufbau der Liebe zu Isabella. Sehr schlüssig und kein plötzlich "ich bin plötzlich verliebt". Man erkennt, warum er sich nach und nach in die widerspenstige Prinzessin verliebt. Etwas plötzlich kam allerdings die Einführung seiner Schwester in die Geschichte. 

Da jeder das Märchen kennt, kann ich auch endlich mal auf das Ende eingehen. Wie auch schon im Märchen verstehe ich nicht, dass sie ihm so schnell vergibt. Bei Isabella ist es eigentlich noch schneller als bisher. Schade, darunter leidet die Ehre jeder Frau. Man muss sich ja nicht alles gefallen lassen. ;) 

Für Märchenliebhaber auf jeden Fall eine Empfehlung!

Fazit

Sehr gut geschrieben, wenn auch nicht sehr neu.